Lektor und Herausgeber

weimarer verlagsgesellschaft; seit 2014 Am Römerweg, Wiesbaden          

INTERVIEWS                                                                                                            

Bernd Kauffmann / Hans Hoffmeister
Die Wahrheit zieht der Erde einen Scheitel

  Der Verleger Michael Maaß

LEXIKA                                                                                                                    

Weimarer Persönlichkeiten Mitarbeit: Dr. Hannes Bosse, Ebba Wachler
Bauhaus Weimar Mitarbeit: Christian Tesch

Reihe: WEIMARTEXTE

  • Hoffmann von Fallersleben (Hans Lucke und Irina Lucke-Kaminiarz)
  • Hoffmann von Fallersleben. Gedichte und Lieder
  • Lyonel Feininger (Christiane Weber)
  • Clemens Wenzeslaus Coudray (Hannes Bosse) 
  • Goethe und Napoleon (Rita Seifert) 
  • Hermann Abendroth (Irina Lucke-Kaminiarz) 
  • Anna Amalia (Christiane Weber) 
  • Musäus (Rita Seifert)
  • Goethe und seine Chemiker (Rüdiger Stolz)
  • Goethes Reise nach Brasilien (Sylk Schneider)
  • Johannes Daniel Falk (Gerhard Heufert)
  • Johann Sebastian Bach (Stade/Bickelhaupt)
  • Napoleon (Jena/Stade)


René Burkhardt Verlag, Erfurt                                                                 
(siehe link)



Verleger René Burkhardt mit Christiane Weber und im Gespräch mit Generalintendant Märki

Christiane Weber Villen in Weimar (5)
Kathrin Schanze Gärten in Erfurt (Lektorat und Layout)
Lioaba Knipping/Peter Michaelis Gärten in Jena (Lektorat und Layout)
Christiane Weber Musiktheater in Weimar 2008 (Lektorat und Layout)
Unser Thüringer Küchenkalender 2007
Unser Thüringer Küchenkalender 2008
Unser Thüringer Küchenkalender 2009
Ulrich Seidel Erfurt auf kleinen Füßen
Herbert Frauenberger Natürlich mit Senf
Ulrich Manck, Ulrich Haage Das Kaktus-Kochbuch
Regine und Thomas Ackermann, Karola Wetzstein Geranien Koch-Buch
Frank-Johannes Mehnert Gemixte Barkeeperplaudereien
Hans Hoffmeister Wie alles begann. Thüringische Landeszeitung 1945/46
Hans Hoffmeister Schlüsselloch 1998-2007 (Lektorat und Layout)
Christa Papp Mein Traum – die Fliegerei (Lektorat und Layout)
Lioaba Knipping/Peter Michaelis Gärten in Jena und Umgebung (Lektorat und Layout)
Nel (Ioan Cozacu) Super! Mega! Giga! Gaga! (Lektorat und Layout)








RhinoVerlag Ilmenau                                                                       

Christiane Weber Hans Christian Andersen in Weimar

Der dänische Dichter Hans Christian Andersen, vor allem bekannt durch seine Märchen, war häufig Gast des Großherzogs in Weimar. Zwischen beiden bestand eine zeitweise innige Freundschaft. Christiane Weber erzählt von der Ambivalenz dieses Verhältnisses, von Andersens Reisen und Sehnsüchten, und gibt detailreich Auskunft über Werk und Wirken.


Lektorat und Layout: Ulrich Völkel
Titel: Katharina Kerntopf/Ulrich Völkel


Karlheinz Ortmann Stockmännchens Wanderschaft

Vor langer, langer Zeit, als es noch Elfen und Zwerge, Hexen und Zauberer gab, da lebte auch der Weltenwanderer Stockmännchen. Er war größer als ein Zwerg, aber viel kleiner als ein Mensch. Er trug einen hohen spitzen Hut mit einer breiten Krempe und hatte einen langen dünnen Bart. Seine Kleider waren aus Bast und festem Blattwerk genäht, die Schuhe aber aus Eichenrinde gemacht.

Illustrationen: Katharina Kerntopf

Mitteldeutscher Verlag, Halle                                                                                                         

Neben Hanjo Hamann und Stefan Wogawa Mitherausgeber von
Harry Thürk. Sein Leben, sein Werk, seine Freunde Monografie

Die Herausgeber legen das erste Harry-Thürk-Lesebuch vor.
Es ist in drei Hauptabteilungen untergliedert:

1. Biografie – 2. Werk (alle Publikationen mit Cover und Leseprobe, Inhaltsangabe, Erzählstrukturen, Hintergrundinformationen und ausgewählten Rezensionen) –
3. Erinnerungen von Freunden und Weggefährten.
Komplettiert wird das Buch durch eine ausführliche Bibliografie aller Veröffentlichungen und Übersetzungen sowie der Filme.
Zahlreiche Fotos des Autors, auch aus dem privaten Bereich, werden in diesem Buch zum ersten Mal veröffentlicht.




Für die Agentur >i-D< internet + Design, Weimar                                                 
(siehe link)

Kinderbuch Pit & Petersilie von Anne Carius betreut.

Pit und Petersilie wohnen
Rechts im Garten bei den Bohnen.
Pit darunter bei den Wurzeln,
wo noch andre Mäuse purzeln.

Illustration: bouché

Die Firma >i-D< hat für ihre zahlreichen Kunden einen Tischkalender 2008 herausgegeben, in dem jede Woche ein Aphorismus aus meiner noch in Arbeit befindlichen Sammlung „Auf den Spruch geklopft“ enthalten ist.

Angela Welp/Jana Rogge: Ansichtssache. Freiheit für die Kunst


Angela Welp/Jana Rogge:

Ansichtssache. Freiheit für die Kunst












Orte verändern sich.
Kalender auf das Jahr 2012

Text: Ulrich Völkel
Gestaltung: Jana Rogge















............................................................................................................................................................

FELIX ROMULIANA.
Ein archäologisches Denkmal von Weltrang.
Ausgrabungsbericht.

Im Osten Serbiens liegt eine besonders eindrucksvolle spätantike Palastanlage des Kaisers Galerius, die deutsche und serbische Wissenschaftler gemeinsam erforscht haben.


Erschienen im Auftrag und bei
Römisch-Germanische Kommission
Frankfurt a. M.




Gerda von Bülow / Ulrich Völkel


Eckhaus Verlag Weimar                                                                 


Wolfgang Held: Ich erinnere mich
Herausgeber: Ulrich Völkel

Eckhaus Verlag Weimar 2014

Die Lebenserinnerungen des Schriftstellers und Szenaristen (u.a. DEFA-Film "Einer trage des anderen Last") Wolfgang Held. Neben den biografischen Kapiteln enthält das Buch auch literarische Porträts von Helds Kollegen und Weggefährten (Apitz, Thürk, Janka,  von Wangenheim, A. Müller u.a.), Auszüge aus seinen Tagebüchern und Reiseberichte aus arabischen Ländern, Ungarn und Spanien.





Layout und Umschlag: Jana Rogge, Uwe Adler



Stefan Wogawa:
Ein gewisser Herr Ramelow
Lektorat: Ulrich Völkel
Eckhaus Verlag Weimar 2014

Bodo Ramelow wurde im September 2014 zum ersten linken MInisterpräsidenten von Thüringen gewählt. Stefan Wogawa dokumentiert akribisch, wie der aus der alten Bundesrepublik stammende Gewerkschafter und späterer linke Ploitiker in Thüringen systematisch durch die deutschen Geheimdienste gegen alle Regeln demokratischen Verhaltens ausgespäht, denunziert und verunglimpft wurde – und wie er sich schließlich nach mehreren Prozessen erfolgreich gewehrt hat.




Layout und Umschlag: Jana Rogge, Uwe Adler



Paul Henoch: Aufzeichnungen eines Steigers
Herausgeber: Ulrich Völkel
Lektorat: Katja Völkel
Eckhaus Verlag Weimar 2014

Paul Henoch (1894 bis 1977) wurde in einem Lausitzer Dorf gerboren. Mit Fleiß und Disziplin gelang es ihm, sich aus den ärmlichen Verhältnissen herauszuarbeiten. Er wurde Steiger und arbeitete in verschiedenen Gruben unter Tage. Den größeren Teil seines Lebens verbrachte er in Kriebitzsch bei Altenburg. Zweimal musste er die Uniform  anziehen. Die Erlebnisse an der Front prägten ihn nachhaltig. Trotz schwerer Schicksalsschläge – er verlor seine erste Frau und vier Kinder – war er ein fröhlicher, stets hilfbereiter Mensch. Seine Biografie ist charakteristisch für das Leben vieler Menschen im vergangenen Jahrhundert.

Layout und Umschlag: Jana Rogge, Uwe Adler



Jan Rosenbaum:
Ausgerechnet bei diesem Wetter.
Erinnerung mit Traurigkeit beladen.
Lektor: Ulrich Völkel, Katja Völkel
Eckhaus Verlag Weimar 2015

Jan Rosenbaum wurde im Mai 1945 wenige Tage nach dem Ende des Krieges in Amsterdam geboren. Seine Familie gehörte zu den jüdischen Flüchtlingen in Amsterdam. Sein Vater wurde nicht deportiert, weil er mit einer "Arierin" verheiratet war, aber er hat unter dem Terror der Nazis schwer gelitten und wurde zu einem seelischen Wrack. Jan Rosenbaum und die gesamte Familie bekamen die cholerischen Anfälle und Ausfälle des Vaters deutlich zu spüren. Nicht nur die Juden, die verfolgt worden waren, sondern auch die nachfolgende Generation durchlebte ein schweres Trauma.

Layout und Umschlag: Jana Rogge, Uwe Adler


Eva Schloss:
Amsterdam, 11. Mai 1944.
Das Ende meiner Kindheit

Aus dem Englischen: Jan Rosenbaum
Lektor: Ulrich Völkel, Katja Völkel
Eckhaus Verlag Weimar 2015

Eva Schloss musste mit ihrer Familie von Wien nach Amsterdam flüchten. Sie lebten wie viele Exiljuden am Merwedeplein, ihnen gegenüber auch die Familie von Otto Frank. Eva Schloss erzählt eindringlich vom schweren Leben als ständig das Versteck wechselnde Flüchtlinge. An ihrem 15. Geburtstag gerät sie und die gesamte Familie in die Hände der Häscher. Sie werden wie auch die Franks in deutsche Konzentrationslager verschleppt. Nur Eva und ihre Mutter überleben in Auschwitz. Otto Frank verliert seine gesamte Familie. Sie treffen sich nach dem Krieg in Amsterdam wieder.

Layout und Umschlag: Jana Rogge, Uwe Adler


Stolpersteingeschichten Weimar

Herausgeber: Ulrich Völkel
Autoren: Steffi von dem Fange, Jonny Thimm,
              Rüdiger Haufe
Lektorin: Katja Völkel
Layout: Jana Rogge
Eckhaus Verlag Weimar 2016

16 Porträts von Opfern des Nationalsozialismus, für die der Bildhauer Gunter Demnig Stolpersteine in Weimar verlegt hat.